Familiengesellschaften

Familiengesellschaften sollten für die Unternehmensnachfolge oder im Bereich der privaten Vermögensverwaltung grundsätzlich in Betracht gezogen werden. Kernpunkt jeder Familiengesellschaft ist die Beteiligung von ­nahen Angehörigen (z.B. Ehegatte, Kinder, Enkel, etc.). Ob sich für die Gesellschaftsform eine Kapitalgesellschaft oder eine Handelsgesellschaft anbietet, muss von Fall zu Fall entschieden werden. Grundsätzlich kommen alle Gesellschaftsformen in Betracht.

Soll ein Betrieb auf die nächste Generation übergehen, kann dies im Rahmen einer Familiengesellschaft meist zweck- und zielgerecht umgesetzt werden. Es besteht insbesondere die Möglichkeit, die potenziellen Betriebsnachfolger bereits in das Unternehmen mit aufzunehmen und diese Schritt für Schritt an die künftigen Aufgaben heranzuführen. Zugleich bleibt die bisherige Unternehmensführung nach wie vor mit Rechten und Pflichten ausgestattet, die sukzessive nach Einarbeitung der nachfolgenden Generation abgebaut werden können.

Ähnlich verhält es sich bei der Gründung einer Familiengesellschaft aus rein vermögensrechtlichen Gründen. Das Familienvermögen geht nicht mit einem Übertragungsakt auf die Nachfolger ("Erben") über. Vielmehr erfolgt dies sukzessive, so wie es die übertragende Generation geplant hat.

Familiengesellschaften
Ihre Anfrage an uns
  • Rückruf durch Anwalt
  • Erste Lageeinschätzung
  • Terminvereinbarung
Mit einem * markierte Felder sind unbedingt auszufüllen




Anfahrt und Lage
Das Büro der Kanzlei Dr. Beier & Partner Rechtsanwaltsgesellschaft in Darmstadt befindet sich zentral am „langen Ludwig. Sie finden uns direkt am Luisenplatz.
  • Parkmöglichkeiten befinden sich im Caree und im Luisencenter.
  • Die Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel (Bus, Straßenbahn)
    kann besser nicht sein.
  • Vom Hauptbahnhof Darmstadt sind es mit
    Bus oder Bahn bis zur Haltestelle direkt vor dem
    Kanzleieingang etwa fünf Minuten.